· 

Vergesst die Paartherapie und kommt...

…in die Kirche - ins Theater – zu „Adam & Eva privat“:

Samstag 19.10. um 19:30 Uhr

St. Nikolai Kirche in Hörden

Besonders begeistert ist Adam ja nicht, als er eines Morgens erwacht und ein neues Wesen an seiner Seite findet. Vor allem deshalb, weil das neue Wesen “Eva” ununterbrochen redet, allem einen Namen geben muss und tausend Dinge tut, die eigentlich verboten sind.

 

Ein geheimnisvolles Tagebuch, dass direkt aus dem Garten Eden zu kommen scheint. Das “Tagebuch von Adam und Eva” zeigt ihn von der heiter-poetischen-zärtlichen Seite und ist ein grosses Plädoyer für die Liebe und irrsinnig lustig.

 

Ein Theaterabend nach Mark Twain’s „Auszüge aus Adams Tagebuch“ und „Evas Tagebuch“, gespielt von Eva-Maria Admiral & Eric Wehrlin.

 

An diesem Abend begeben wir uns zurück zur Wurzel der Menschheitsgeschichte und werfen einen Blick in die Tagebücher zweier so unterschiedlicher Menschen. „Adam & Eva privat“ betreibt unterhaltsam Ursachenforschung und geht den großen und kleinen Unterschieden von Mann und Frau humorvoll auf den Grund.

 

Eine Beziehung, die die Welt veränderte …

 

Begeben Sie sich mit uns auf die Reise einer aufregenden Liebesgeschichte …

 

Eva: „Liebst du mich???“

 

Adam: „Wen denn sonst???“

 

Ein grosses Plädoyer für die Liebe.

 

Adam genießt das Paradies – nur ein leichtes Ziehen in seiner Brust beschwört die ungute Vision des dramatischsten Kapitels der Menschheitsgeschichte herauf:

 

Der Mann, das leidende Wesen! Doch schon bald hat seine Pein einen neuen Namen: Eva. Ständig sucht sie seine Nähe und redet und redet ohne Unterlaß. Ihr einziger Lebenssinn scheint zu sein, ihm keine Ruhe mehr zu gönnen. SIE nennt alle Dinge beim Namen, SIE entdeckt das Feuer und SIE hat plötzlich ein neues kleines Wesen, das Adams Neugier weckt. Ist es ein Fisch? Ein Bär? Ein Känguru? Eva weigert sich mit ungewohnter Vehemenz, es Adam für seine Forschungen zu überlassen. So zieht er schließlich aus, sich selbst ein solches Wesen zu suchen – um Monate später allein zurückzukehren und frustriert festzustellen, daß Evas Glück unfaßbar ist: Sie hat inzwischen sogar ein zweites Exemplar dieser Gattung …

 

Auch bei unseren Nachbarn in der Samtgemeinde gibt es viel zu entdecken! Lasst uns ihnen mal einen Besuch abstatten! Spaß garantiert!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0